Jetzt bin ich 11 und gehe regelmäßig ein mal im Jahr dort hin. Es gab bis jezt erst eine Ausnahme das war als ich 9 Jahre alt war (Sommer 2007). Daher kenne ich die Unterkunften (Claudiushaus, Kantorenhaus, Forckhaus und Schützhaus) und das Gelände schon auswendig. Am liebsten schlafe ich im Claudiushaus mit meinem Stiefbruder Lucas und mit meinem Freund Martin. Ich freue mich am meisten im Jahr auf die FSW weil das die einzige Chance ist, meine Freunde zu treffen und der ganzen Stadt Dahme zu zeigen was Musik wirklich ist. Ich bin nie alleine dort, denn die ganze Familie ist dort. Meine Mutter, meine Schwestern, mein Stiefvater, meine Nichte und mein Stiefbruder. Groß und klein ist bei der FSW das Gleiche. Jetzt erzähl ich euch von “Ich Ich und Basti”. Das kommt davon, weil ich David Simon heiße und dann sind da noch David, Simon und Basti, deshalb ruf ich sie immer “Ich Ich und Basti”. In der Freizeit gibt es auch jede Menge zu tun, zum Beispiel: Schach spielen oder Volleyball spielen. Aber man muss auch für den Hausmusikabend üben. Das war es auch schon euer David.

P.S. Es lohnt sich! Kommt einfach mal vorbei.

David Schmidt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü